Sparen – die besten Tipps!

In der heutigen Gesellschaft geht es meist vorwiegend um Konsum – egal, ob man sich ein neues Auto kaufen möchte, mit dem neuen Iphone liebäugelt oder endlich mal ins Paradies fliegen möchte, das alles kostet Geld.

Warum geben Menschen so viel Geld aus?

Der häufigste Grund, dass Menschen so viel Geld ausgeben, ist das Gefühl, dass man immer mehr haben muss. Natürlich trifft das nicht auf alle Menschen zu und erfahrungsgemäß werden diese Tatsache viele abstreiten und betonen, dass einfach der Alltag so teuer ist.

Das stimmt auch – und in gewissen Regionen der Welt ist das Leben viel teurer wie in anderen. Meist sind aber die Gehälter im Verhältnis an den Lebenskosten angepasst. Bestes Beispiel ist die Schweiz, die zwar sehr hohe Lebenshaltungskosten hat, aber dafür sind auch die Löhne höher.

Im Verhältnis also läuft es auf dasselbe raus.

Nur, wenn man sein eigenes Konsumverhalten kennt und weiß wofür man Geld ausgibt, kann man sein Verhalten ändern.

Mithilfe von moderner Apps kann man all die Ausgaben sowie Einnahmen eintragen. Natürlich reicht auch eine einfache Excel-Liste aus.

Resümee: Die meisten Menschen werden dank dieses Überblicks merken, dass viele der Ausgaben wirklich nicht notwendig sind. Auch alte Glaubenssätze, wie das Gefühl nur dann etwas Wert zu sein, wenn man ein bestimmtes Konsumgut gekauft ist, müssen aufgearbeitet werden.

Wie kann man sparen?

  • Zu Beginn sollte man wissen worauf man überhaupt spart. Es macht einen riesengroßen Unterschied, wenn man das Ziel vor Augen Spart man einfach so – ohne spezifischen Grund -, dann verläuft die ganze Aktion meist im Sand. Vor allem dann, wenn man eh schon nicht so viel Geld hat, hat man keine Lust noch auf den täglichen Coffee to go oder auf das Freitagsbier zu verzichten.
  • Nicht sofort aufgeben: Natürlich ist die Umstellung groß, wenn man plötzlich statt Summe X 200 Euro weniger zur Verfügung hat. Am besten sollte man sich immer auf das Ziel fokussieren.
  • Der Verzicht tut zwar anfangs weh, aber wenn man an den richtigen Stellen spart, dann schafft man es ohne große Mühe bald ein paar Hundert Euro beiseite zu legen.
  • Wichtig ist, dass man immer die individuelle Situation betrachtet und die Summe, die gespart werden will, individuell abstimmt. Es bringt nichts einen zu großen Sparbetrag zu vereinbaren, der einfach nicht möglich ist.
  • Fokus auf die wichtigsten Dinge richten: Man sollte sich die Frage stellen, was man wirklich zum Leben braucht. Im Endeffekt sind es ein Dach über den Kopf und Lebensmittel!
  • Der Mythos bei Lebensmittel sparen zu wollen, kann nach hinten losgehen, weil wenn man sich vorstellt, dass man sich nur von den günstigsten Lebensmitteln ernährt, kann es sein, dass man irgendwann einen Mangel oder sonstige Probleme mit der Gesundheit hat, die mit einer gesunden Ernährung vorgebeugt werden könnten. Wenn man krank ist, muss man auch wieder viel Geld für Medikamente ausgeben.
  • Bei der Wohnung kann man sparen: Viele Menschen haben eine viel zu große Wohnung. Ist man Single, kann man auf ein freies Zimmer in der Wohnung sehr wohl verzichten oder vielleicht ist es auch möglich, in eine günstigere Gegend (z.B. an den Stadtrand) zu ziehen?
  • Sich immer mal wieder etwas gönnen: Klingt anfangs komisch, aber wenn man auf zu viel verzichten muss, dann verliert man an Motivation. Legt man beispielsweise einen sehr großen Fokus auf gesunde Ernährung, dann kann man sich ruhig mal ein teures Proteinpulver kaufen oder wenn man mit Low Carb Muskelaufbau erzielen möchte, dann lohnt es sich in ein teures Stück Fleisch zu investieren.
  • Grundsätzlich gilt: Selbst kochen statt essen gehen und Sport im Freien statt ins Fitnessstudio (auch mit Hanteln und Eigengewicht kann man Muskeln aufbauen)
  • Fahrrad statt Auto

Weitere Tipps findet man hier: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/wie-spart-man-richtig-mit-diesen-tipps-wird-sparen-einfach-15035646.html.

Fazit!

Sparen kann man erst dann, wenn man sich mit bewusstem Konsum auseinandersetzt. Erst, wenn man versteht, was man wirklich braucht, ist es möglich zu sparen!

Mehr Informationen zu einem freiberuflichen Berater findet man hier: http://www.adr-beratung.de/2018/08/25/ist-ein-freiberuflicher-berater/.